Willkommen auf Shadowrun 5 Q&A einer inoffiziellen Frage-Antwort Seite deren Ziel es ist klare Lösungen für Regelfragen, Hausregeln und ähnliches zu gestalten. Wir bitten daher eine möglichst präzise Fragestellung. Im Zweifelsfalle teile deine Frage auf mehrere Fragen auf und verwende Tags und Kategorien um Fragen leichter einem Thema zuzuordnen.

Wie hackt man Geräte die an einen Host geslaved sind?

0 Punkte
455 Aufrufe
Gefragt 11, Mai 2015 in Matrix von NoxMortem Elite (197 Punkte)
wieder getaggt 25, Mär 2016 von NoxMortem

Was bedeutet die Unterscheidung zwischen Hosts mit WAN und Hosts ohne WAN für das Hacken von Geräten? Wenn Geräte sich immer auf einem Gitter sind und nie in einem Host, warum sollte ich je einen Host betreten um sie zu hacken - außer wenn Rauschen zu stark ist? Ist die Hoststufe gleich der Gerätestufe?

Quelle: Pegasus Forum

PANS und WANS

PANS und WANS Grundregelwerk 230
Es gibt auch Wide Area Networks oder WANs, die aus Slaves mit einem Host als Master bestehen. Ein Host kann praktisch unbegrenzt viele Slaves haben. Wenn man sich in einem Host be ndet, der ein WAN hat, wird die Verbindung mit allen Slaves in dem WAN als Direktverbindung betrachtet.

Laut den Regeln klingt es eher so, als wäre jedes Netzwerk mit einem Host als Master ein WAN. Kann ein Konzern theorethisch nicht einfach einen Stufe 12 Host mit Firewall 15 nutzen um alle Geräte zu slaven?

1 Antwort

+1 Punkt
Beantwortet 25, Mär 2016 von BeeC
ausgewählt 25, Mär 2016 von NoxMortem
 
Beste Antwort

Grundsätzlich sind die Matrixattribute von diversen Geräten (Kameras, Mag Schlösser, etc.) normalerweise deutlich weniger beeindruckend als die eines Hosts. Eine gute Kamera ist vielleicht Gerätestufe 3, kann sich also mit 6 Würfeln (Gerätestufe * 2) gg. Matrixaktionen wehren. Ein Host kommt da auch schnell mal in den zweistelligen Bereich, daher wird das Zeug ja am Host als Slave installiert.

Die Slaves des Host kannst du im Grunde auf drei Arten zum hacken angehen:

  1. Physikalischer Direktzugriff (Gehäuse öffnen, Kabel einstecken; Induktionsempfänger; ...) dadurch würfelst du Matrixaktionen (Eiliges Hacken, etc) gegen die Attribute des Gerätes, nicht des Master/Host, was s.o. deutlich einfacher ist.

  2. WiFi Zugriff auf das Geräte Icon. Dabei musst du Matrixaktionen gegen die Attribute des Master/Host würfeln. Hier bringt der Slave Status den Sicherheitsvorteil.

  3. Aus dem Host kannst du auf alle! seine Slaves zugreifen als ob du Direktzugriff auf die Geräte hast.

Der Gimmick an der Sache ist, das du sobald du eine Marke auf einem Slave hast sie automatisch auch auf den Master geht. D.h. die Slaves eines Hosts sind die Backdoors in SR5, sofern physikalischer Zugriff möglich ist:

  • Physikalischen Zugriff auf Slave besorgen
  • Marke platzieren gg. Geräteattribute (meist Gerätestufe * 2)
  • Auf Schleichfahrt gehen und Host betreten (Marke ist schon vom Slave drauf)
  • Direktzugriff auf alle Slaves des Host haben, ohne einmal gegen die Attribute vom Host gewürfelt zu haben.
Kommentiert 25, Mär 2016 von NoxMortem Elite (197 Punkte)

Hey. Total cool, dass die Seite noch Zuwachs bekommt! Sehr hochwertige Antwort, danke dass du dir die Zeit dafür genommen hast!

Kommentiert 27, Mär 2016 von BeeC

Gerne, hoffe es hilft dem ein oder anderen die teilweise etwas konfusen Matrixregeln leichter zu verstehen.

Willkommen bei Shadowrun 5 Q&A einer inoffiziellen deutschen Frage-Antwort Seite für Shadowrun 5.

Testweise kann nun jeder Fragen stellen und beantworten. Für die Bewertung ist aber eine Registrierung - jedoch keine E-Mail Bestätigung notwendig.

Wir versuchen eine möglichst hohe Qualitätstandard für Fragen und Antworten einzuhalten. Das gilt für sorgfältige Formatierung, Fragestellung, Tagging, Kategorisierung und klarer Kennzeichnung von Hausregeln. Themen die Diskussion bedürfen sind besser im Pegasus Forum untergebracht.

Eine Hilfe wie du Fragen richtig stellst und beantwortet findest du hier
...